Download Wärmeübertragung durch Strahlung: Teil 3 Strahlungsübergang by Dr. Robert Siegel, Prof. John R. Howell, Dr.-Ing Joachim PDF

By Dr. Robert Siegel, Prof. John R. Howell, Dr.-Ing Joachim Lohrengel (auth.)

Das mit dem vorliegenden Teil three abgeschlossene dreib{ndige Werk liefert eineausf}hrliche und vollst{ndige Beschreibung der W{rme}bertragung durch Strahlung. Es zeichnet sich durch eine detaillierte Ableitung der Gesetze f}r den W{rme}bergang durch Strahlung, eine sorgf{ltige Darstellung der Bedingungen, denen die Strahlungsgesetze unterliegen, und zahlreiche erl{uternde Beispiele und Aufgaben aus. Band three behandelt die W{rme}bertragung von absorbierenden, emittierenden und streuenden Medien. Das Buch wendet sich nicht nur an Studenten der h|heren Semester, sondern vor allem an den planenden Ingenieur zur Fortbildung und zum Nachschlagen.

Show description

Read or Download Wärmeübertragung durch Strahlung: Teil 3 Strahlungsübergang in absorbierenden, emittierenden und streuenden Medien PDF

Best german_5 books

Die Blechabwicklungen: Eine Sammlung praktischer Verfahren und ausgewählter Beispiele

Die Bibel f}r "Abwickler": Das Standardwerk zur Abwicklungs- geometrie nichtnur f}r den Blechb}chsenproduzenten, sondern auch zur optimierten Materialnutzung f}r Leder-, Papier- und Furnierbearbeiter.

Technologie hochintegrierter Schaltungen

Dieses Buch beschreibt kompetent und umfassend die aktuellen Technologien zur Herstellung von hochintegrierten Schaltungen bis zur Prozeßintegration für den 256-Mbit-Speicher. Es wendet sich damit an fortgeschrittene Studenten sowie Ingenieure und Naturwissenschaftler in Forschung, Entwicklung und Fertigung.

Datenschutz als Wettbewerbsvorteil: Privacy sells: Mit modernen Datenschutzkomponenten Erfolg beim Kunden

Wer Datenschutz bislang als Belastung und Wettbewerbsnachteil gesehen hat, muss umdenken. Viele Kunden und Verbraucher erwarten heute auch ein überzeugendes Datenschutzangebot. Audit und Gütesiegel sind die Instrumente der Zukunft, die aus einem guten Datenschutzkonzept einen handfesten Vorteil werden lassen.

Additional info for Wärmeübertragung durch Strahlung: Teil 3 Strahlungsübergang in absorbierenden, emittierenden und streuenden Medien

Sample text

Diese Bedingung nennt man Besetzungsinversion. Das Material wird dann einer Strahlung ausgesetzt, die Photonen derselben Frequenz enthiilt wie die Ubergangsfrequenz yom angeregten Zustand zu einem niedrigeren Zustand im Material. Als Folge wird eine groBe Anzahl von Photonen mit der Ubergangsfrequenz emittiert und so die Strahldichte der einfallenden Strahlung (Pumpstrahlung) verstilrkt. Dieser ProzeB fiihrte auf das Kunstwort »LASER": Light Amplification by the Stimulated Emission of Radiation (LichtversHirkung durch stimulierte Strahlungsemission).

59), daB e~ in den absorbierenden Wellenlangenbereichen gegen 1 geht. Folglich strahlt das Gas im Bereich der vier spektralen Absorptionsbanden wie ein Schwarzer Korper. In den nichtabsorbierenden Bereichen zwischen den Banden ist e~ sehr klein und darf bei dieser Naherung vernachlassigt werden. 60) folgt fiir den Gesamtemissionsgrad 00 Se~ (A, Tg,P, S)MAS,gdA e'(Tg,P, S) = -"0_ _ _ _ _ __ aTi S MAS,gdA Absorptionsbanden Der Emissionsgrad ist somit gleich demjenigen Anteil der Strahlung eines Schwarzen Korpers iiber die Wellenlangenbereiche der Absorptionsbanden, die man aus den FO-A T -Faktoren der Thbelle A5 im Anhang, Thill, erhalt.

L. l. l. l. l. (S)dS die differentielle optische Dicke ist. ' w), die als IHK;... l. 9) 4n W =4/r definiert wird. e Dies ist die Quellendarstellung fUr die Strahldichte entIang des optischen Weges sowohl fUr Emission als auch fUr hinzukommende Streuung. Fur anisotrope Streu- 2 Gleichungen filr die Energieftbertragung in Medien 50 ung ist I~ eine Funktion von w (also der S-Richtung). 10) . Das ist eine Integrodifferentialgleichung, da sich L ~ innerhalb des Integrals der Quellenfunktion befindet.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 45 votes