Download Hitlers Parkinson-Krankheit: Zur Frage eines hirnorganischen by Ellen Gibbels PDF

By Ellen Gibbels

Dieses Buch bietet erstmals eine systematische examine der psychischen Partialfunktionen Hitlers im zeitlichen Zusammenhang mit seiner Parkinson-Krankheit. Die Untersuchungen beruhen auf umfangreichen Quellen und einer Befragung von Personen seiner engsten Umgebung. Die jeweiligen Zeugnisse über die Zeit vor Ausbruch der Erkrankung wurden mit denen über die letzten Lebensjahre verglichen. Ziel der Studie battle die Beantwortung der Frage, inwieweit die Hirnerkrankung Hitlers seine psychischen Funktionen, damit aber auch seine militärischen und politischen Entscheidungen beeinflußt haben könnte. Selbst dem medizinisch nicht vorgebildeten Leser ermöglichen die ausführlichen Zitate von Zeitzeugen, einschließlich der Ärzte Hitlers, der psychiatrischen examine zu folgen.

Show description

Read or Download Hitlers Parkinson-Krankheit: Zur Frage eines hirnorganischen Psychosyndroms PDF

Best psychiatry books

The Social Determinants of Mental Health

"The Social Determinants of psychological health and wellbeing goals to fill the space that exists within the psychiatric, scholarly, and policy-related literature at the social determinants of psychological health and wellbeing: these elements stemming from the place we examine, play, dwell, paintings, and age that impression our total psychological overall healthiness and health.

Review of General Psychiatry

This version of this well known textual content keeps as a entire and balanced advent to basic psychiatry for college students and practitioners. up to date positive aspects comprise the newest diagnostic algorithms, new nomenclature from DSM-IV, up-to-date insurance of neuroscience and psychopharmacology. comprises large scientific vignettes and case summaries.

The Handbook of Child and Adolescent Clinical Psychology A Contextual Approach

The guide of kid and Adolescent scientific Psychology is a accomplished, thorough and useful consultant to fashionable baby and adolescent medical psychology. It covers all critical matters for practitioners in one guide, together with: behavior difficulties, emotional difficulties, studying disabilities, baby safeguard, somatic disorder, significant melancholy, suicide, drug abuse, schizophrenia, divorce, foster care and bereavement.

Advances in Meta-Analysis

The topic of the e-book is complex statistical analyses for quantitative study synthesis (meta-analysis), and chosen useful matters with regards to examine synthesis that aren't coated intimately within the many latest introductory books on examine synthesis (or meta-analysis). advanced statistical matters are bobbing up extra often because the basic examine that's summarized in quantitative syntheses itself turns into extra complicated, and as researchers who're carrying out meta-analyses turn into extra formidable within the questions they need to deal with.

Extra info for Hitlers Parkinson-Krankheit: Zur Frage eines hirnorganischen Psychosyndroms

Sample text

Fiir die Zeit des ersten politischen Wirkens berichtet Otto Strasser (1948, S. 91): "Eines Tages wird er sich der nieder- schmetternden Wirkung seiner Zornesausbriiche bewujJt. " Anders der friihere Stabschef der SA Dr. c. Otto Wage- ner, wie Strasser spater in Ungnade gefallen. In englischer Kriegsgefangenschaft erinnert er sich an die gemeinsamen Jahre mit Hitler von 1929 bis 1932 (Turner 1978, S. 305): "Gerade dieses ihm von den andern allmahlich erst anerzogene iiberhebliche Selbstgefiihl, das friiher nicht vorhanden, jedenfalls noch nicht in dieser Form in Erscheinung getreten war, brachte es mit sich, dajJ er eine Mij3achtung seiner Person oder den Versuch, im Beisein anderer ihn auf einen von ihm selbst begangenen Irrtum oder Fehler hinzuweisen, als ein Vergehen ansah, das nicht schwer genug geahndet werden konnte.

Der einzige Arzt, der sich zu Hitlers Explosivitlit gegentiber den vemehmenden US-Offizieren auBerte, war Dr. v. state of excitement was more of a psychogenic nature" (BArch c, S. 12) und: "Patient generally appeared to be calm and deliberate - but on occasion he reacted with a vehement attack of anger, which subsided and disappeared quite rapidly" (S. 18). 1945 die Lagebesprechungen Hitlers festzuhalten hatte, gab etwa 14 Tage spater einem Korrespondenten der amerikanischen Zeitschrift "Time" ein Interview, des sen richtige Wiedergabe er spater bestlitigte (Schramm 1982, S.

Ausgabe des , Volkischen Beobachters' sprang er aUf und verlangte briillend, mit Rosenberg in Miinchen telefonisch verbunden zu werden. Irgendein Artikel hatte sein Mij3fallen erregt. Ais er Rosenberg am anderen Ende der Leitung hatte, sparte er nicht mit Injurien und verlangte von ihm, daj3 der Verfasser des Artikels sofort nach Mecklenburg kommen solie, um sich personlich bei Hitler zu verantworten. Auf Rosenbergs Einwand, der Mitarbeiter liege krank im Bett und kOnne nicht reisen, steigerte sich Hitlers Wut noch; aber nicht mehr gegen Rosenberg, sondern vollig unmotiviert gegen den neben ihm stehenden Otto Dietrich, der mit der Redaktion des 'Volkischen Beobachters' nicht das geringste zu tun hatte.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 48 votes