Download Ding und Raum: Vorlesungen 1907 by Edmund Husserl PDF

By Edmund Husserl

Unmittelbar wahr; sie ist zusammen, gleichzeitig mit uns und steht zu uns in der Beziehung des Gesehen-, Getastet-, Gehört­ werdens usw. Wirkliche Wahrnehmungen stehen dabei im Konnex mit Wahrnehmungsmöglichkeiten, mit vergegenwärti- five genden Anschauungen; in den Zusammenhängen der unmittel­ baren Wahrnehmung sind Leitfäden enthalten, die uns fortführen von Wahrnehmung zu Wahrnehmung, von einer ersten Um­ gebung zu immer neuen Umgebungen, und dabei trifft der wahr­ nehmende Blick die Dinge in der Ordnung der Räumlichkeit. Wir 10 haben auch eine zeitliche Umgebung, eine nähere und fernere; eben gewesener Dinge und Vorgänge erinnern wir uns unmittel­ bar; sie waren nicht nur, sondern stehen jetzt in der Beziehung des Erinnertwerdens zu uns; worin auch beschlossen ist das Soeben-wahrgenommenworden-Sein. Die Erinnerung gleicht dabei 15 als fortgesetzte Wiedererinnerung einem Leitfaden; sie führt uns in der Zeit Schritt für Schritt zurück, und damit treten immer neue Linien der räumlich-zeitlichen Wirklichkeit, und zwar der vergangenen, zu uns in Beziehung, in diese eigentümliche Be­ ziehung der Erinnerung und des Wahrgenommenworden-Seins. 20 Die Zukunft der Welt tritt zu uns in Beziehung durch die voraus­ blickende Erwartung. über diesen niederen Akten bauen sich höhere auf, in denen wir uns denkend, schließend, theoretisierend zur Welt in Beziehung setzen; und wieder kommen dazu die sogenannten emotionalen Akte, in sich neue solche Be- 25 ziehungen konstituieren, obschon Beziehungen, die einer anderen Sphäre angehören. Wir schätzen als angenehm und unangenehm, als intestine und schlecht, wir greifen handelnd in die Welt ein usw.

Show description

Read or Download Ding und Raum: Vorlesungen 1907 PDF

Best other social sciences books

Perspectives in Sociology: Classical and Contemporary

Views in Sociology presents scholars with a full of life and demanding advent to sociology and to the ways that sociologists are educated to imagine and paintings. the topic is gifted as a series of other views at the social global, them all interrelated, occasionally in clash with each other, and all contributing very important and priceless insights.

An Introduction to Market & Social Research: Planning & Using Research Tools & Techniques (Market Research in Practice Series)

Confirmed marketplace researchers provide a whole, step by step advisor to simple rules and methods marketplace study is essential for companies, either huge and small. It presents the data had to inspire good fortune, improve competitiveness and maximize gains. With the inclusion of initiatives and multiple-choice questions in each one part, this introductory textbook can also be a workbook.

Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung bei Hegel: Zum Wechselverhältnis von Theorie und Praxis

Der Arbeitsbegriff Hegels ist mehrdeutig: Er umfasst den Bereich der ökonomischen Arbeit ebenso wie die Arbeit, die den Geist der Menschheit in der Geschichte, der Kunst und der Gesellschaft hervorbringt und entwickelt. Die Gemeinsamkeit dieser unterschiedlichen Arbeitsbegriffe liegt nach Hegel darin, dass sie von der menschlichen Existenz nicht wegzudenken sind.

Extra resources for Ding und Raum: Vorlesungen 1907

Example text

6; re­ printed in P o l k o w s k i , Kopemikijana, II (Gniezno, 1873), 111— 119. *• Girolamo T i r a b o s c h i , Storia della letteratura italiana, V II (Milan, 1823), 589. *7 Ryszard G a n s i n i e c , "Rzymska profesura Kopernika” [Roman Professor­ ship of Copernicus], Kwartalnik (1957), 3: 480. * I&td. ** Allan K o s k o , "Erreurs et legends,” Etudes coperniciennes, I, ed. Stanislaw W^dkiewicz (1955— 1857), IS—16: 285. Kosko was obviously unaware that even a ’’philologue de profession” like Gansiniec can be guilty of misinterpreting an ambiguous I^atin expression.

Reuerendus Dominus loennea Rybkowicz, Collega M aior in Academia Cracotiiensi, pro suo in me artesque Mathematical amore, dedit mi hi perlegendas Reuerendissimi D. Tidemani Gisii Episcopi Varmien. epistolas, qua rum plurimae ad Copernicum absolutae subtilitatis Mathematicum sunt exaratae. L e g ! auide, unamque reperi plenam querknoniae, propter opus Reuolutionum, prima editione mala fid e pubticatum. Earn nunc Ivector accipe: alias Frueburgo reversus, si Deus vltam concesserit, dabo. Vale (see Plate V), In his Memoranda Brozek stated exactly when Giese was bishop of Chelmno and then later was elevated to the bishopric of Varmia.

No. 489. The fine corresponded to the royalty paid to the author of a Judicium. 71 Ibid,, no. 490. , IV (K rak6w 1900), 255: In 1491 . . in the supplement to the rights and privileges of the Jagellonian University, Cardinal Frederick gave the Rector Matthew of Kobylin permission to excommunicate disobedient members of the academic community (rebelles et tnobedientes) or impose other ecclesiastical censures on them---- In 1512 Bishop Jan Konarski went even further . . fo r he permitted the rectors to summon to their court .

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 44 votes