Download Das Drama der Abhängigkeit: Eine Begegnung in 16 Szenen by Hans Benzinger (auth.), Mag. Sabine Kern, Sabine PDF

By Hans Benzinger (auth.), Mag. Sabine Kern, Sabine Spitzer-Prochazka (eds.)

In diesem Sonderheft werden die zahlreichen Facetten der Abhängigkeit aus psychodramatischer Sicht beleuchtet. Dabei wird der Fokus auf die Lebenssituation (psychodramatisch gesprochen: die Lage) von Personen gelegt, die auf bestimmte Substanzen oder Verhaltensweisen angewiesen sind. Der Weg, der sie in diese Lage gebracht hat, wird beschrieben und mögliche Ausstiegsszenarien aufgezeigt. Praxisnah und theoretisch fundiert vermitteln die AutorInnen den aktuellen Wissensstand über das psychodramatische Abhängigkeits- und Therapieverständnis.​

Show description

Read Online or Download Das Drama der Abhängigkeit: Eine Begegnung in 16 Szenen PDF

Similar drama books

Coming Home

Born in Colombo, Judith Dunbar spends her teenage years at boarding university, whereas her loved mom and more youthful sister dwell in another country along with her father. while her new buddy Loveday Carey-Lewis invitations Judith domestic for the weekend to Nancherrow, the Carey-Lewises' appealing property at the Cornish coast, it truly is love first and foremost sight.

The Cambridge Companion to Shakespeare's History Plays (Cambridge Companions to Literature)

Shakespeare's background performs were played in recent times greater than ever ahead of all through Britain, North the United States, and Europe. This quantity is an available creation to Shakespeare's historic and classical performs. accomplished in scope, it deals chapters at the person performs and debts of the style of the heritage play, Renaissance theories of heritage, and masques and pageants.

Roman Tragedy: Theatre to Theatricality

Roman tragedies have been written for over 300 years, yet merely fragments stay of performs that predate the works of Seneca within the mid-first century C. E. , making it tricky to outline the position of tragedy in historic Roman tradition. however, during this pioneering publication, Mario Erasmo attracts on the entire on hand proof to track the evolution of Roman tragedy from the earliest tragedians to the dramatist Seneca and to discover the function performed through Roman tradition in shaping the belief of theatricality off and on the degree.

Das Drama der Abhängigkeit: Eine Begegnung in 16 Szenen

In diesem Sonderheft werden die zahlreichen Facetten der Abhängigkeit aus psychodramatischer Sicht beleuchtet. Dabei wird der Fokus auf die Lebenssituation (psychodramatisch gesprochen: die Lage) von Personen gelegt, die auf bestimmte Substanzen oder Verhaltensweisen angewiesen sind. Der Weg, der sie in diese Lage gebracht hat, wird beschrieben und mögliche Ausstiegsszenarien aufgezeigt.

Additional info for Das Drama der Abhängigkeit: Eine Begegnung in 16 Szenen

Example text

Diesem Gefühl wird wiederum versucht mit der entspannenden und euphorisierenden Wirkung des Alkohols entgegen zu wirken. 3 Bulimisches Verhalten Die Betroffenen versuchen durch konsequentes Diäthalten ihr Gewicht zu reduzieren bzw. es zu halten. Es besteht die überwertige Idee, dass eine von der Gesellschaft so gepriesene, perfekte Figur sie von allen unangenehmen Gefühlen befreien könnte. Mit einer perfekten Körperform würden sie von allen wertgeschätzt und von niemandem verletzt werden.  52), was das Auftreten von Heißhungerattacken fördert.

1 Allgemein Durch die positive Bewertung der neuen Rollenkonfiguration etabliert sich diese und wird wiederholt ausgeübt. Sie wird somit zu einer neuen Rollenkonserve. 2 Alkoholkonsum Das Konsumieren von Alkohol wird ins soziale Leben integriert. Auch wenn es zu vereinzelten Rauschzuständen kommt, ist noch nicht mit gesundheitlichen Folgeschäden zu rechnen. Alkoholkonsum ist noch kein Bestandteil des soziokulturellen Atoms dieser Person. Markus trifft sich am Wochenende mit seinen neuen FreundInnen, die er in der Berufsschule kennen gelernt hat, und trinkt mit ihnen Alkohol.

Der erste Konsum von Heroin, das bekanntlich ein hohes Suchtpotenzial aufweist, führt nicht zwangsläufig zur Abhängigkeit und auch eine Person, die sich einer strengen Diät unterzieht, muss nicht in eine Magersucht schlittern. Bei stoffgebundenen Süchten wird deshalb zwischen Gelegenheitskonsum (ein Gläschen Rotwein bei einem Treffen mit FreundInnen), Gewohnheitskonsum (eine Flasche Bier beim abendlichen Fernsehen), dem Missbrauch und schädlichem Gebrauch (ein Schnaps zur Beruhigung vor dem Vortrag oder sieben Bier beim Fortgehen am Wochenende) und der Substanzabhängigkeit (das Leeren des Flachmanns, um das morgendliche Zittern einzudämmen) unterschieden (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 34 votes